Begegnung / Werner Bodeit

 

Begegnung mit Werner Bodeit –

auf meinem Weg entlang der Westküste, Richtung Fähre Hochdon, traf ich auf einer Fototour am Wegesrand Werner Bodeit.

Interessiert hielt ich kurz an und wir kamen ins Gespräch, neugierig was sich hinter diesem Mann mit seinen 4 Hunden und seinem exzentrischen Gefährt verbirgt, blieb ich eine Weile.

Aus dem kleinen Kofferradio hörten wir ganz beiläufig ein Radio Feature zur aktuellen politischen Situation in der Türkei, nach dem Putsch am letzten WE.

Werner kommt ursprünglich vom Prenzlauer Berg in Berlin, einem Stadtteil in dem ich auch eine Zeitlang verbracht habe und er berichtete von seiner jetzt schon über eineinhalb Jahrzehnten dauernden Wanderschaft.

Seither zöge er Jahr für Jahr meist die gleichen Kreise, im Sommer immer Nordwärts, jetzt gerade von Husum wieder weiter Richtung Süden, so 10 – 30 km am Tag, um dann in der kalten Jahreszeit im Emsland zu überwintern.

Auf die Bürokratie auf den Ämtern hat Werner keine Lust und lebt von dem, was die Menschen mit ihm auf seiner Reise freiwillig teilen.

Gerade als wir davon sprechen, hält auf der anderen Straßenseite ein Wagen und ein Mann steigt aus, den Werner schon aus den letzten Jahren kennt – Olaf Plotz – er bringt einen Sechserträgen Wasser, stilles Wasser … die großen 1 1/2 Liter Flaschen von Volvic.

Werner unterbricht das Rauchen, gefühlt das erste Mal seit wir uns vor ca. einer Stunde auf dem Fahrradweg zusammengefunden haben und gibt seinen Hunden etwas zu trinken.
Ich kann mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, als ich Werner mit einer der großen Volvicflaschen das stehen sehe, leicht gebückt und die Hundeschar um ihn herum,
er mit der Wasserschale in der Hand und die Hunde mit den Schnauzen in der Schüssel.

Die vier Hunde sehen im übrigen prächtig aus, wirken kraftvoll, mental ausgeglichen und gesund, wie ich erfuhr, war Werner früher, in seinem vorherigen Leben, bei der Volkspolizei für eine Hundestaffel verantwortlich …

Ein Satz von vielen, blieb mir sehr in Erinnerung: „ Wir Tippelbrüder, wir gehören zu einer aussterbenden Art “ …

… und wie bei den vielen anderen Ebenen an diesem Nachmittag, konnte ich ihn gut verstehen.

Olaf Plotz , Werner Bodeit und ich saßen noch eine zeitlang zusammen, bis wir uns voneinander verabschiedeten und wir unserer eigenen Wege zogen …
– Begegnungen –

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

6 Kommentare

  1. Hammer.
    Ganz , ganz großartig.
    Habe mir nicht alles angesehen, sonst ist das zu viel des Guten.
    Wirklich toll.

    • Matthias Holling

      Hallo Ralf,

      schön das Du reingeschaut hast und vielen Dank für das Feedback.
      Einem Zitat von Henri Cartier-Bresson nach, ist ein gutes Bild, ein Bild, auf das man länger als zwei Sekunden blickt.
      Ich finde, es muß mich berühren … ich muß mich wiederfinden.

      Viele Grüße 🙂

      Matthias

  2. Daniela Ladwig

    Hey Matthias,
    tolle Seite, großartige Fotos und Dein Beitrag über die Begegnung mit Werner Bodeit ist sensationell.
    Wirklich eine tolle Leistung!
    Liebe Grüße,
    Dani

    • Matthias Holling

      Dani, wie schön. Nun sind ein paar Jahre vergangen und ich Frage mich wo Werner und seine Hunde jetzt wohl sein mögen. Liebe Grüße Matthias

  3. Respekt Tolle Seite 🙂

    • Matthias Holling

      April 2019 danke für Dein Interesse Michaela, ich schicke ein paar liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.